Suche
  • Telefon: 0 21 31 -762 90 48
  • Partner der amarc21
Suche Menü

Angebote Kapitalanlagen

Wir bieten nachhaltige Renditeobjekte und mehr, bis zum 31.12.2014 noch mit 5% Grunderwerbssteuer!

Immobilien eignen sich nach wie vor sehr gut als Kapitalanlage. Für Sie haben wir durchschnittlich mehr als 30 Immobilien im Angebot, die sich bis zu 100% fremd finanzieren lassen.

Unsere Immobilienangebote sind nicht durch Mietpreisbremsen, überzogene Kaufpreise, reduzierte Kappungsgrenzen usw. belastet, wie es z.B. in den populären A-Städten Düsseldorf, Köln und Neuss häufig der Fall ist.

Unsere Immobilienangebote liegen vorwiegend in mittleren bis guten Lagen von B-Städten, die durch Urbanität, gute ÖPNV-Anbindung und Nahversorgung gekennzeichnet und dadurch leicht vermietbar sind.

Daher ist auch in Zukunft eine ungeschmälerte und relativ hohe Rendite zwischen 7% und 10% erzielbar, um

  • Instandhaltungs- und Modernisierungsrücklagen zu bilden,
  • den Wert der Immobilien mittels (gesetzlich geforderter) Modernisierungen zu erhöhen und
  • auch die “zweite Finanzierung” mit einer eventuell höheren Zinsbelastung sicher bedienen zu können.

Dies ist in populären A-Städten kaum noch darstellbar, da hier die Mieten den Kaufpreisen hinterherlaufen und Renditen weiter purzeln. Investoren werden also zukünftig immer mehr auf B-Standorte schauen, wenn eine sichere Rendite und nicht Imagelage im Vordergrund steht.

Nach dem Erwerb einer Immobilie aus unserem Paket stehen Sie mit dem Management nicht allein. Ihnen steht anschließend ein umfängliches Beratungs- und Serviceangebot hinsichtlich: Vermietung, Verwaltung, Steuersparmöglichkeiten, Umbaumanagement, Finanzierung, Fördermittelbeschaffung usw. zur Verfügung.

Konkrete Informationen zur Vermarktung unseres Immobilienangebots erhalten Sie hier:  Immobilienpaket Rhein-Ruhr. Zu unserem aussagekräftigen Exposé gelangen Sie hier: pdf-Exposé IP Rhein-Ruhr.

Nutzen Sie noch heute Ihre Chance und teilen uns Ihr konkretes Anlageinteresse mit, denn ab dem 01.01.2015 erhöht sich die Grunderwerbssteuer in NRW um weitere 1,5% auf 6,5% des Kaufpreises.