Search
  • Telefon: 0 21 31 -762 90 48
  • Partner der amarc21
Search Menu

Tipps Kauf + Miete | Vorbereitung Immobiliensuche – immoorga

Tipps Kauf + Miete Immobilien | Vorbereitung + Booster einer erfolgreichen Immobiliensuche – immoorga News

Hier erhalten Sie wertvolle Tipps von der immoorga zur Vorbereitung Ihrer Immobiliensuche, damit Sie typische Fehler bei Kauf und Miete einer Immobilie vermeiden, bzw. die Chancen auf Ihre Wunschimmobilie steigern können.

Ein Einblick lohnt sich!

Der Immobilienmarkt spielt verrückt. Das Angebot ist knapp. Die Preise steigen und die Suche nach einer geeigneten Immobilie gleicht häufig einem Wettkampf. An diesem beteiligen sich nicht selten mehrere 100 Interessenten gleichzeitig.

Tipps für Kauf und Miete | Vorbereitung Ihrer Immobiliensuche - immoorgaZudem hagelt es auch berechtigte Kritik, denn Interessenten erhalten auf ihre Immobilienanfrage häufig gar keine Antwort.

Gerade dies ist nicht selten der Grund, wenn die Anmietung oder der Kauf einer Immobilie abermals platzt. Enttäuschungen und sogar der Frust sitzen dann oftmals tief.

Es ist aber manchmal zu früh, um den Kopf in den Sand zu stecken. Die Erfahrung lehrt nämlich, dass eine gute Vorbereitung klare Vorteile bei der Immobiliensuche bietet. Das zeigen die Erfahrungen unmissverständlich auf.

Suchen Sie eine Immobilie zum Kauf oder zur Miete? Hier kommen Sie mit einem Klick gezielt zu Ihrem Thema:

Unsere grundsätzlichen Tipps für Ihre Immobiliensuche

Anbieter von Immobilien betrachten jede Anfrage zunächst kritisch.

Interessenten hingegen, schenken ihrer eigenen Anfrage häufig keine genügende Vorbereitung, obwohl vom Anbieter hier schon die Auswahl, bzw. Weichen für ein erstes Telefonat und eine anschließende Besichtigung gestellt werden.

So steigern Sie Ihre Chancen endlich mal zum Zug zu kommen!

I. Machen Sie sich wirklich erst einmal mit einem Angebot, also dem Objekt selbst, aber auch mit allen Informationen zum Vermittlungsablauf (unter Corona) vertraut. Dazu gehören sämtliche Bilder, (Drohnen-)Videos, Links, Tabellen, Beschreibungen, Finanzierungsbeispiele, Daten, Pläne, Gesamtkosten etc.

II. Prüfen Sie anschließend genau, ob sich Ihre Erwartungen und Annahmen wirklich mit dem ausgewählten Objekt realsieren lassen. Klären Sie mit dem Anbieter des Angebotes offene Punkte, bevor Sie überhaupt das Objekt besichtigen.

III. Geben Sie in Ihrer Anfrage alle Kontakt- und Adressdaten an, schließlich ist es dem Anbieter wichtig zu wissen, mit wem vertrauliche Informationen und Einblicke über ein Immobilienangebot ausgetauscht werden (dürfen).

IV. Bringen Sie zudem ein ausgedrucktes Exposé zur Besichtigung mit, damit Sie Wichtiges notieren können. Vergleichen Sie, ob alle Angaben vollständig sind und mit der Realität übereinstimmen, bzw. ob Ihnen das Objekt wirklich zusagt.

V. Werfen Sie frühzeitig einen Blick in einen Standardvertrag und machen sich mit den üblichen Regelungen vertraut, bevor es zu einer Vertragsanbahnung kommt.

VI. Nutzen Sie die Chance und geben bei uns ein qualifiziertes Gesuch auf. Dies ist im Gegensatz zu einigen bekannten Immobilienportalen ein für Sie kostenloser und unverbindlicher Service. Damit können wir Sie bei Anbietern vorstellen, deren Angebote es gar nicht mehr bis ins Internet schaffen.

Schon allein die Tipps I. bis III. begründen, woran es vor einer Anfrage häufig mangelt und warum deshalb mehr als 90% aller eingehenden Anfragen unmittelbar im Sande verlaufen.

Zurück

Tipps für die erfolgreiche Immobiliensuche zur Miete

Vermieter erwarten, dass alle mietvertraglichen Verpflichtungen erfüllbar sind und Interessenten erst daraufhin eine Anfrage stellen.

Was heißt das denn nun genau?

Bereiten Sie alle üblichen Mieterauskünfte und Unterlagen vor. Dazu gehören z.B. folgende Dokumente:

  • eine möglichst aktuelle Schufa- oder vergleichbare Bonitätsauskunft,
  • bei Unternehmen zusätzlich ein Gewerbeschein, Handelsregisterauszug und ggf. weitere Unterlagen,
  • Ihre Gehalts- oder Einkunftsnachweise zum Dezember des letzten Jahres und zum letzten Monat dürfen nicht fehlen.
  • Falls Sie Leistungen von Dritten, z.B. vom Jobcenter in Anspruch nehmen, halten Sie auch hierzu Dokumente bereit, wie Sie zukünftig die Mietzahlungen und Kaution in allgemein erwarteter Form absichern können.

Reichen Sie spätestens nach einer Besichtigung eine Selbst- / Bonitätsauskunft ein, insofern Sie ein Objekt tatsächlich anmieten möchten. Beantworten Sie sämtliche Fragen wahrheitsgemäß und vollständig.

Sparen Sie keine (scheinbaren) Makel in Ihrer Selbstauskunft aus. Beschreiben Sie lieber, wie ein Makel einzuschätzen ist und kündigen diesen so früh, wie möglich an. Vermeiden Sie also unliebsame Überraschungen.

Zurück

Tipps für die erfolgreiche Immobiliensuche zum Kauf

Der Erwerb einer Immobilie ist nicht nur eine Frage des Preises, sondern auch der Geschwindigkeit, rasch handeln zu können.

Was sind denn nun häufige Fehler beim Ankauf einer Immobilie?

Überschätzen Sie nicht Ihre finanziellen Möglichkeiten und den Zeitrahmen, den Banken oder Dritte mittlerweile für eine Finanzierungszusage benötigen. Wider Erwarten scheitern daran zunächst 3/4 aller Käufe.

Berücksichtigen Sie zudem anfallende Betriebs-, Sanierungs- und Kaufnebenkosten (Notar / Grundbuch, Grunderwerbssteuer und ggf. Maklerprovision), wobei alleine die Grunderwerbssteuer in NRW mit 6,5% einen Höchstwert in Deutschland markiert.

So drängt sich zuerst einmal die Inanspruchnahme einer Finanzberatung auf. Tragen Sie Ihrem Finanzberater Ihre finanzille Situation detailliert vor und äußern Ihre konkreten Immobilienwünsche.

Anschließlich wissen Sie über Ihre finanziellen Spielräume genau Bescheid und erhalten ein Beratungszertifikat, mit dem Sie sich als qualifizierte Käufer gegenüber einem Verkäufer vorstellen können. Dann erst sollten Sie sich auf die Suche nach einer Immobilie begeben.

Damit jedoch:

  • keine Aspekte verloren gehen,
  • alle wichtigen Informationen / Dokumente beim Termin eingeholt werden,
  • zu lange Bedenkzeiten entstehen oder
  • sogar verhängnisvolle Entscheidungen getroffen werden,

ziehen Sie im Optimalfall einen qualifizierten Berater zur Ankaufsprüfung hinzu. Sie erhalten dann rechtzeitig Auskunft über: Bauzustand, Betriebskosten, Nachbarschaft, ÖPNV-/Verkehrsanbindung, Schäden, Mängel und viele weitere Punkte.

Das hierfür fällige Honorar beträgt häufig nur einen Bruchteil dessen, was regelmäßig erst später aufgedeckte Erkenntnisse an Kosten verschlingen und ggf. obendrein einen Kauf reuen.

Zurück

Fazit einer gut vorbereiteten Immobiliensuche

Zur Zeit stellen wir bei mehr als 300 Anfragen fest, dass lediglich 5% aller Anfragen eine Besichtigung lohnen, weil sich Interessenten vor ihrer Anfrage:

  • weder mit dem angebotenen Objekt, geschweige denn
  •  mit dem geschilderten Vermittlungsaublauf (unter Corona)

vertraut gemacht haben. Das nutzt weder dem Anbieter des Angebotes, noch Ihnen als Interessenten selbst.

So droht das immer gleiche Szenario, dass besser vorbereitete Konkurrenten Ihnen zuvor kommen und erneut die Immobilie vor der Nase wegschnappen.

Steigern Sie also Ihre Chancen bei der Immobiliensuche, indem Sie sich gut vorbereiten. Dies ist insbesondere ein Vorteil in den stark umkämpften Immobilienmärkten der Großstädte.

Damit erfahren Sie eine effizientere und effektivere Immobiliensuche sowie objektivere Entscheidungsfindung.

Bei Ihrer Immobiliensuche für Kauf und Miete helfen wir Ihnen gerne weiter.

Zurück