Search
  • Telefon: 0 21 31 -762 90 48
  • Partner der amarc21
Search Menu

immoorga News: Frohe Weihnachten – Alles Gute für das Jahr 2022

Die immoorga wünscht: Frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2022

Mit den Worten Frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2022 danken wir von der immoorga für die angenehme Zusammenarbeit, bei der wir als Bausachverständiger, Immobiliengutachter sowie Ihre Immobilienagentur und Immobilienmakler, bzw. Partner der amarc21 Immobilien aus Neuss tätig waren.

Rückblick auf das Jahr 2021

Das Ende 2021 ist in Sicht und wird uns auch noch weitere Regularien bzgl. Corona für die Zukunft bescheren. Die Preise für Immobilien zeigten sich jedoch von der Pandemie auch in diesem Jahr unbeeindruckt.

Die Finanzierungszinsen bewegen sich weiterhin auf sehr niedrigem Niveau. Folglich reißt die Nachfrage nach (Rendite-)Immobilien nicht ab. Allerdings ist vermehrt feststellbar:

  • dass der Immobilienmarkt einem Wettlauf und die Finanzierung über Banken Spießrutenläufen gleichen.
  • Käufer nehmen daher vermehrt erst einmal eine Finanzierungsberatung in Anspruch, bevor sie eine Immobilie besichtigen und dann auch tatsächlich schnell bzgl. eines Angebotes handlungsfähig werden können.
  • Drittstandorte, wie z.B um Düsseldorf herum sowie Sonderimmobilien, wie z.B. Pflegeimmobilien, laufen den Metropolen und klassischen Renditeimmobilien weiterhin den Rang ab, wenn nämlich aussichtsreiche Renditen sowie bezahlbare Immobilien entscheidend für Kauf und Mieten sind.

Folglich müssen sich Mieter und Käufer sehr gut vorbereiten, um die gewünschte Immobilie erhalten zu können.

Ein anonymisierter Test offenbarte jedoch, dass viele Immobilienmakler noch nicht ausreichend digitalisiert und automatisiert sind. In Zeiten sehr hoher Nachfragen gelang es Maklern nicht, alle Anfragen einzufangen und folglich das wirklich beste Ergebnis zu gewährleisten. Jede dritte Anfrage blieb nämlich unbeantwortet und Angebote verschwinden schon nach kürzester Zeit.

Die Wirkung einer Mietpreisbremse ist leider verflogen, bzw. für Neuss sogar entfallen und wirkt sich daher auf die Schaffung bezahlbaren Wohnraums negativ aus. Zudem beobachten wir eine anhaltende Anzahl an ausländischen Investoren, die lukrative (Rendite-)Immobilien in Deutschland erwerben.

immoorga News: Weihnachtsgrüße und Neujahrsglückwünsche 2021

Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Normen

Viele Verbrauchern erachten die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Widerrufsbelehrung als sehr lästig, obwohl die Verordnung und Richtlinie eigentlich dem Schutz der persönlichen Daten und der Endverbraucher gilt.

Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Geldwäsche in der Immobilienbranche greifen nunmehr vermehrt durch entsprechende Gerichtsurteile und schließen den Mietmarkt nicht mehr aus.

Während überall Qualitätssiegel für eine nachhaltige Berufsausübung eingeführt werden, sind in Deutschland Sachkunde- und Befähigungsnachweise von Immobilienmaklern immer noch sehr selten anzutreffen, wie diese international bereits seit vielen Jahren üblich und z.B. als Mindeststandards in der Maklernorm DIN EN 15733 verankert sind.

Die Norm DIN EN ISO/IEC 17024 für Pers.-Zert. Sachverständige gewinnt immer mehr an Aufmerksamkeit, da diese Norm harmonisiert ist. D.h., die Norm ist nicht nur international be- und anerkannt, wie beispielsweise das Stop-Schild oder ein Master- und Bachelortitel, sondern zeugt auch von einem vergleichsweise sehr hohen Qualitätsniveau.

Die Novellierungswelle in der Immobilienwirtschaft ist akut und betrifft z.B.:

  • die Immobilienwertermittlungsverordnung 2021 (ImmoWertV 2021), die ab dem 01.01.2022 gilt, wobei
  • die entsprechenden Anwendungshinweise (ImmoWertA) und eine Überarbeitung der Normalherstellungskosten noch sehr vermisst und erst im nächsten Jahr erwartet werden.
  • Die Zusammenführung der Energieeinsparungsverordnung (EnEV), des Ernergieeinsparungs- (EnEG) und Erneuerbare-Energie-Wärmegesetzes (EEWärmeG) im Gebäudeenergiegesetz (GEG) ist vollzogen.
  • Die Ableitung der ortsüblichen Vergleichsmiete gemäß BGB,
  • das Wohneigentumsgesetz (WoEigG) sowie
  • das Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz (JVEG) sind ebenfalls in der Realität angekommen.

Kundenzufriedenheit, Referenzen, Auszeichnungen

Laut diversen Medienberichten werden Verbraucher von Bewertungen teilweise geblendet, wie z.B. auf Google, Immobilienscout24 und Facebook, die scheinbar von Bewertungsfabriken stammen, also offensichtlich auch von Unternehmen selbst problemlos eingekauft werden können.

Im Internet wimmelt es zudem von kostenlosen Angeboten, Immobilien online bewerten zu lassen. Ein Test der WirtschaftsWoche offenbarte, was z.B. die kostenlosen Wertanalysen von McMakler, Check24 und Immobilienscout24 wirklich taugen. Wir als Pers.-Zert. Sachverständiger werden täglich mit ähnlichen Erfahrungen konfrontiert.

Unsere TOP-Auszeichnungen, anonym von Experten sowie Kunden in der Praxis getestet und bewertet:

  • Immobilien-Magazin „Bellevue“: „Best Property Agents (Beste Immobilienmakler)“ (bereits seit 2015),
  • Nachrichtensender „n-tv“ mit dem „Deutschen Institut für Servicequalität“: Platz 1|2|3|4, „gut|gut|gut|gut“ (2020|2013|2021|2016, 2019),
  • Finanzmagazin „€uro am Sonntag“ mit dem „Deutschen Kundeninstitut“: Platz 2|3, „sehr gut|gut“ (2013|2014),
  • „makler-empfehlung(punkt)de“: „5 Sterne“ – „sehr empfehlenswert“ (bereits seit 2012),
  • „RICS“: „MRICS“ – „Gütesiegel für hoch qualifizierte Fachleute im Immobilien- und Bauwesen“ (bereits seit 2010) sowie
  • „Wer kennt den Besten“: „5 Sterne“ – „Nr. 1 Immobilienfirmen in Neuss“ (bereits seit 2018).

Im Ergebnis stimmt uns das Jahr 2021 sehr zufrieden, trotz Corona. Die daraus geschöpfte Kraft teilen wir gerne mit unseren Kunden und stattet uns mit frischer Energie für das Jahr 2022 aus.

Vorausschau auf das Jahr 2022

Das Jahr 2022 hält weitere Herausforderungen bereit.

Die mittlerweile sehr aufwendigen Abläufe:

  • zur Immobilienfinanzierung mittels Fremdkapital, also z.B. über Banken,
  • Genehmigung von Zuschüssen, Fördermitteln etc., z.B. zur energetischen Modernisierung von Gebäuden sowie
  • zum Nachweis der Identität, Bonität, Einkommen etc. von Interessenten

werden so manchen Traum vom eigenem Heim oder einer Altersvorsorge auch zukünftig platzen lassen.

Die Vermittlungsaufwendungen, also z.B. die Kosten für die digitale / automatisierte Zusammenstellung von Videos, Inseraten, Urkunden, Unterlagen, Grundrissveredelung etc., werden weiterhin zunehmen.

Eine Senkung der Grundwerwerbssteuer findet hingegen kaum Gehör, um:

  • wesentliche Kostenbelastungen beim Immobilienkauf einzusparen sowie
  • die Qualität von Maklerleistungen im internationalen Vergleich hoch halten zu können.

Frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2022

Gerne stehen wir Ihnen im neuen Geschäftsjahr wieder als Immobiliengutachter, Bausachverständiger sowie Immobilienmakler zur Verfügung, um Sie bei immobilienwirtschaftlichen Aufgaben tatkräftig und umfangreich zu unterstützen.

Dafür können Sie uns einerseits als Immobilienagentur und andererseits als Sachverständigenbüro in die Pflicht nehmen. Unsere Qualifikationen und Referenzen gewährleisten Seriosität und hohe Qualität bei der Berufsausübung.

Genießen Sie nun die anstehende Zeit, die Ihnen die Festtage bieten, um zu entspannen und neue Energie zu schöpfen.

Ihnen wünschen wir besinnliche Festtage, einen guten Rutsch und alles Liebe sowie Gesundheit für das Neue Jahr 2022.

Ihr Frank Baumann und Team vom amarc21-Immobilienbüro Neuss